Juristische Fakultät

Juristische Fakultät vermittelt Studierenden fundierte Kenntnisse über Rechts- und Justizwesen in enger Verbindung mit Fremdsprachenkenntnissen, insbesondere auf internationales und europäisches Rechtssystem und ausländische Gesetzgebung ausgerichtet.

Studenten erlernen an der Fakultät auf höchstem Niveau zwei Fremdsprachen (eine davon ist Englisch), sodass sie diese dann in ihrem Beruf in diversen Alltags- und fachspezifischen Situationen frei einsetzen können. Kombination von juristischer und linguistischer Ausbildung ermöglicht es den Studierenden, Rechtssysteme von verschiedenen Ländern vergleichend zu untersuchen, dabei zu originellen Informationsquellen zu greifen und demnächst Grundprinzipien und ihnen zugrunde liegende Philosophie besser zu durchschauen.

Um diese Ausbildungsziele umzusetzen, lädt die Fakultät einheimische Lehrkräfte, die Fremdsprachen auf höchstem Niveau beherrschen, sowie ausländische Experten im Bereich Jura und Justiz. Zurzeit sind an der Fakultät Professoren von London Metropolitan University und Institut für Osteuropäisches Recht der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Experten der American Bar Association tätig.

Zur unmittelbarer praktischen Umsetzung der erworbenen theoretischen Kenntnisse stehen den Studierenden ein innovatives Krimi-Labor und modellierter Gerichtssaal zur Verfügung. Sie geben den Studierenden Möglichkeit, mithilfe von modernster Technik einen Tatort oder einen Gerichtsprozess zu rekonstruieren bzw. zu modellieren und auf solche Weise lebensnahe Berufserfahrungen zu sammeln und ihre Kenntnisse in wahrheitsgetreuen Umständen auf die Probe zu stellen.

Regelmäßig veranstaltet die Fakultät Gespräche, Treffen und Konferenzen mit prominenten Rechtstheoretikern, Vertretern des Obersten Gerichtshofs Russlands, Gastprofessoren von den Universitäten Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens, der USA sowie bedeutende Entscheidungsträger in Bereichen Rechtswesen, Politik und Wirtschaftsleben.